Mikroorganismen

Es gibt sehr viele Mikroorganismen, welche im Pflanzenanbau für die unterschiedlichen Zwecke eingesetzt werden.

Durch die Kombination verschiedener Mikroorganismen und Pilze lassen sich mittlerweile sehr viele Probleme in Gartenbau und Landwirtschaft mit minimalem Kostenaufwand lösen. Entscheidend für den Erfolg ist die

  • hohe Leistungskraft des entsprechenden Stammes in Bezug auf die Pflanzenarten, bei denen er eingesetzt wird
  • hohe Konzentration
  • lange Haltbarkeit bei Zimmertemperaturen und Unempfindlichkeit gegenüber UV-Strahlen, pH-Änderungen, Sauerstoff und Hitze
  • gute Kombinierbarkeit mit Pflanzenschutzmitteln und Dünger

Bei allen vier Faktoren  bietet Vitalin seinen Partnern überdurchschnittliche und gleichbleibende Qualität.


Trichoderma

Trichoderma sind ebenfalls Pilze, welche vor allem die pflanzeneigenen Widerstandskräfte steigern. Außerdem fördern sie die Wurzelentwicklung und den Feinwurzelanteil. Auch die Vitalin-Trichodermapräparate enthalten mehrere Stämme, die einen breiten Wirkungs- und Temperaturbereich abdecken.


Mykorrhiza

Mykorrhiza (= Wurzelpilze) sind Pilze, die in einer engen natürlichen Symbiose (= Lebensgemeinschaft) mit den Wurzeln fast aller Landpflanzen wachsen. Sie leben außerhalb und teilweise in den Wurzeln und stellen der Pflanze Nährstoffe, Wasser, Spurenelemente, Hormone und Vitamine zur Verfügung und regen das Feinwurzelwachstum der Pflanzen an, was zu einer deutlich erhöhten Wurzeloberfläche führt. Die Pflanzen haben dadurch Wachstumsvorteile, sind gesünder und bringen mehr Ertrag. Alle Vitalin-Mykorrhizapräparate enthalten mehrere leistungsfähige Mykorrhizastämme, welche eine große Bandbreite an Pflanzenarten abdeckt, die sie unterstützen.